KontaktImpressumDatenschutz
vorheriges Bild Karl Näher mit NSU-Cabrio nächstes Bild
Pkw
Pickup
Autobahnbau
Opel Admiral mit Karl Näher
Mercedes 170 V
Horch Opel P4
DKW DKW
Ford Taunus
Kfz 1960
Käfer
Fiat Gutenbergstraße
Mercedes
Marktplatz 3-6
VW-Bus
Marktplatz um 1975
vorheriges Bild
Opel Treffen Citren DS
nächstes Bild

Autos

Karl Näher in den 1930er Jahren mit Kind und Chauffeur am Cabrio von NSU (Typ 6, 1928 gefertigt)
Quelle: Nachlass Näher

Fabrikant Karl Näher (am Lenkrad) mit Gattin Maria (geb. Trautwein) und Freunden in den 1930er Jahren im NSU Cabrio
Quelle: Walter Trautwein

Früher Pickup um 1930
Quelle: Irma Christmann

.

.

.

Zwei Gröninger im Reichsarbeitsdienst: Autobahnbau bei Möglingen in den 1930er Jahren
Quelle: Nachlass Ortwein

Karl Näher um 1941 in Uniform an einem Opel Admiral (in Serie ab 1938) mit schwarz-weiß-rotem Stander und ohne Kfz-Kennzeichen
Quelle: Nachlass Näher

Auch um 1952 noch eine Ausnahmeerscheinung: Sonntagsausfahrt mit einem Mercedes 170 V mit amerikanisch-württembergischem Nummernschild
Quelle: Hermann Klotz



Links: Hermann Hengel mit seinem ersten Wagen Anfang der 1950er Jahre, vermutlich ein gebrauchter „Horch“ (heute AUDI). Bei diesem Modell ist die Fahrertür noch hinten angeschlagen, was bei Neufahrzeugen ab 1961 verboten wurde.
Quelle: Karin Schmid

Rechts: Paul und Maria Eisele 1953 mit dem alten Opel P4 vor ihrem Bienenstand im Geist
Quelle: Maria Eisele

 


Links: Der ganze Stolz der Familie Eisele in der Schillerstraße ist 1956 ihr neues Auto, ein DKW-Kombi 3=6, angetrieben durch einen Dreizylinder-Zweitaktmotor

Rechts: Imker Maria und Paul Eisele 1956 im Heck ihres neuen DKW Kombi
Quelle: Maria Eisele

Im elterlichen Hof an der Unterriexinger Straße freut sich Gertrud Schütt 1956 über ihr neues Auto, einen Ford 15m Taunus (1,5 l Hubraum, 55 PS). Dieser Typ wurde zwischen 1952 und 1962 produziert und kostete etwa 6000 Mark. Markenzeichen und Hingucker war eine kleine Weltkugel an der Kühlerhaube mit dem Schriftzug „Taunus“
Quelle: Gertrud Reitermann

Messerschmitt Kabinenroller, VW Käfer und BMW Isetta 1960 auf dem Marktplatz
Bild: Werner Fendrich

HLS-Lehrerinnen starten 1960 mit dem VW Käfer in die Pfingstferien
Quelle: HLG

Marie mit Bernd Heinze 1962 mit ihrem NSU Prinz III vor Gutenbergstraße 20
Quelle: Bernd Heinze

Der viertürige Mercedes 180er war mit seiner selbsttragenden Ponton-Karosserie beim Verkaufsstart 1953 eine technische Sensation. Hier sitzt Metzgermeister Otto Zaiser 1955 am Steuer, der damit den Anhänger zog, mit dem er bei den Bauern Schlachtvieh abholte.
Quelle: Margret Velte

1968 wurde auf dem Marktplatz geparkt, um einzukaufen bei Schreibwaren Kaufhold, Bäcker Schwarz, Schneider Werli, Eisenwaren Gutscher oder Lebensmittel Fauth
Bilder (Composit): Werner Feil

Langnese-Truhendienst beim Schäferlauf um 1968
Quelle: Ariane Schröfel

Ford Escort, Opel Ascona, Citroên GS und Mercedes W114 um 1975 auf dem Marktplatz
Quelle: Alex Büchner

Links: Opel Kadett und Kapitän 1989 beim Opel-Treffen von Kurt Gust bei der Unteren Mühle
Quelle: Marga Zielke

Rechts: Rendezvous mit einer Göttin: Citroën DS 23
Bild: Hilde Fendrich 2000

spacer spacer spacer