spacer
spacer

Datum Zeit Veranstaltung Referent/Führer Ort/Treffpunkt
28.09. 19:00
Vortrag: Industrie- und Feldbahnen im Kreis Ludwigsburg
Wolfram Berner Wimpelinhof
30.09. 14:00
Führung: 1225 Jahre Geschichte(n) von Unterriexingen
Wolfgang Weber Frauenkirche
07.10. 14:30
Führung: Vom Ostertor zum Marktplatz
Mechthild Fendrich Volksbank
10.10. 19:00
Albrecht und Elisabeth Goes – Poesie und Politik
Dr. Walter Ebner Ev. Gemeindehaus
11.10. 18:30
Keller-Spaziergang durch die Altstadt
M’aktiv + AGD Marktplatz
12.10. 18:30
Keller-Spaziergang durch die Altstadt
M’aktiv + AGD Marktplatz
14.10. 15:00
Führung mit Elisabeth Lyher
Ariane Schröfel Marktbrunnen
26.10. 19:00
Vortrag: 1848 – politischer Aufbruch in Württemberg
 Nikolaus Back  Wimpelinhof
28.10. 15:00
Führung: Baugeschichte der Bartholomäuskirche
Dr. Petra Schad Bartholomäuskirche
30.11. 19:00
Führung: Winternächte
Dr. Petra Schad Rathaus
31.12.
Eingabeschluss für Vorschläge zum Sanierungspreis
Dr. Walter Ebner
Weitere Infos: zu Stadtführungen zum Stadtrundgang
Überblick: AGD-Jahresprogramm 2018 (PDF) Flyer zu Stadtführungen 2018 (PDF)

spacer

Industrie- und Feldbahnen im Kreis
Vortrag von Wolfram Berner am 28. September 2018

Feldbahnen wurden meist zum Transport von Rohstoffen wie Gestein, Lehm und Sand eingesetzt. Gezogen von kleinen Dampf- oder Dieselloks erfolgte der Materialtransport mittels offener Loren auf Schmalspur. In seinem Rückblick geht Wolfram Berner auch auf die Feldbahn der Markgröninger Ziegelei Layher und den Gleisanschluss von C&A ein. Wie hier hat die wirtschaftliche Bedeutung von Feldbahnen und Industriegleisanschlüssen ab den 1960er Jahren stark abgenommen – abgelöst von Lastkraftwagen und Förderbändern.

Termin: 28. September 2018, 19 Uhr
Ort: Scheyhing-Saal im Wimpelinhof
Eintritt: frei

Feldbahn in Ludwigsburg

Beladung der Feldbahn in der Tongrube der Ziegelwerke Ludwigsburg AG, 1973
Bild: Michael Weyrauch, Quelle: Kreisarchiv LB
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Albrecht und Elisabeth Goes: Poesie und Politik
Vortrag von Dr. Walter Ebner am 10. Oktober
2018

Am Mittwoch, den 10. Oktober, hält Dr. Walter Ebner ab 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus einen Vortrag über Albrecht und Elisabeth Goes – Poesie und Politik.  Albrecht Goes wurde 1908 im Pfarrhaus Langenbeutingen geboren und verstarb im Jahr 2000 in Stuttgart-Rohr. 1930 wurde er in der Tuttlinger Stadtkirche zum Pfarrer ordiniert. Fünf Kriegsjahre führten ihn, zuerst als Soldat, dann als Lazarett- und Gefängnispfarrer, auf die östlichen und südöstlichen Kriegsschauplätze. Zwei literarische Werke von ihm wurden verfilmt: „Das Brandopfer” und „Unruhige Nacht”. Elisabeth Goes wurde 1911 in Bietigheim geboren, wurde Kindergärtnerin, heiratete 1933 Albrecht Goes. Sie versteckte als Mitglied der Württembergischen Pfarrhauskette vier Juden in ihrem Haus, wofür sie als „Gerechte unter den Völkern” in Yad Vashem geehrt wird.

Albrecht Goes

Albrecht Goes in seinem Arbeitszimmer
Quelle: Walter Ebner

Neue Galerien
Historische Ansichten,
Verlorene Bauten und Lapidarium

Derzeit erstellen wir neue Bilderstrecken in der Rubrik Galerien zu den Themenfeldern „Historische Ansichten”, „Verlorene Bauten” für abgebrannte oder abgerissene Bauwerke und „Lapidarium” für steinerne Zeugen wie Schlusssteine und Bauplastik, Grab- und Grenzsteine. Für Fotos, Postkarten oder Skizzen wären wir dankbar. Je älter desto besser! Am liebsten sind uns Bilder, die sich örtlich, zeitlich und einem Autor oder Nachlass zuordnen lassen.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns eingescannte Bilder zuschicken. Die Dateien sollten mindestens 1200 Pixel breit oder hoch sein. Sofern Sie keinen Scanner haben, digitalisieren wir gerne Ihre Originale und geben sie dann wieder zurück. Helfen Sie mit, eine spannende Retrospektive zu schaffen, die verschiedene Ausflüge in die Vergangenheit ermöglicht. Bitte wenden Sie sich an Roswitha Feil oder Peter Fendrich.

Vollandgasse von Westen

Komplett verlorene Bausubstanz in der Vollandgasse (um 1910 von Westen)
Bild: Albert Jores

50 Jahre AGD Markgröningen
Bilder für Rückblick zur Vereinsarbeit gesucht

2019 kann der Arbeitskreis Geschichtsfoprschung und Denkmalpflege (AGD) sein 50jähriges Jubiläum feiern. Für einen Rückblick zur Vereinsarbeit suchen wir Bilder von Akteuren und Projekten. Beispielsweise zum gemeinsam mit der Stadt vergebenen Sanierungspreis.

Wer Bilder zur Verfügung stellen kann, setze sich bitte mit Roswitha Feil oder Peter Fendrich in Verbindung.

Gründungsmitglieder

AGD-Gründungsmitglieder 2009. Heinz Oechsner, Gerhard Liebler, Kurt Roller und Prof. Heinz Griesinger sind heute noch aktiv
Bild: Zeller

Berichte zu hier angekündigten AGD-Veranstaltungen finden sich unter Rückblick.
Eine Vorschau auf Veranstaltungen anderer Vereine und Institutionen findet sich unter Rundblick.

agd-line-right

Dr. Walter Ebner (1. Vors.)
Ludwig-Heyd-Straße 22
71706 Markgröningen
Tel. 07145-925 20 74
w.ebner@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Internet-Redaktion
Roswitha Feil
r.feil@agd-markgroeningen.de
Peter Fendrich (verantwortl.)
p.fendrich@agd-markgroeningen.de
Ariane Schröfel (Aktuelles)
a.schroefel@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Führungen von Stadt und AGD
Kontaktdaten (PDF)
Infos der Stadtverwaltung

agd-line-right

Bestellungen und Mitgliedschaft
Otto Beck (Schatzmeister)
Tel. 07145-92 46 96
o.beck@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Bankverbindungen:

VR-Bank Asperg-Markgröningen:
IBAN: DE 9760 4628 0800 1244 4006
BIC: GENODES1AMT

Kreissparkasse Ludwigsburg:
IBAN: DE 5960 4500 5000 0900 9703
BIC: SOLADES1LBG

agd-line-right

Mitgliedschaft:

Der Mindestbeitrag beträgt derzeit 24 Euro. Höhere Beiträge und Spenden sind willkommen und steuerlich absetzbar. Junge Mitglieder sind bis zum Alter von 24 Jahren von der Beitragspflicht freigestellt.

Mitglieder erhalten von neuen Ausgaben der
AGD-Reihe Durch die Stadtbrille jeweils ein
Freiexemplar. Neumitglieder erhalten zur
Begrüßung eine bereits erschienene
Ausgabe der Stadtbrille ihrer Wahl.

Beitrittserklärung (PDF)
Buchauswahl

Ausblick auf die nächsten AGD-Veranstaltungen

Ausblick auf Veranstaltungen, Ausflüge und Führungen des AGD