KontaktImpressumDatenschutz

AGD-Vorsitzende

Erich Tomschik

Erich Tomschik, Vorsitzender des AGHD von 1969 bis 1987
Quelle: Erich Tomschik

Werner Feil

Werner Feil,
Vorsitzender des AGHD von 1987 bis 1991
Quelle: Roswitha Feil

Hilde Fendrich

Hilde Fendrich, Vorsitzende des AGHD von 1991 bis 2000
Quelle: Peter Fendrich

Günter Frank

Günter Frank, Vorsitzender des AGD von 2001 bis 2014
Quelle: Gerhard Liebler

Dr. Walter Ebner

Dr. Walter Ebner, Vorsitzender des AGD von 2014 bis 2018
Bild: Peter Fendrich

Stadtrundgang

1991 erschienenes Faltblatt zu dem von Werner Feil konzipierten Stadtrundgang (PDF)
Quelle: AGD

Rundweg

1993 erschienenes Faltblatt zu dem von Hilde Fendrich konzipierten Rundweg durch Unterriexingen
Quelle: Peter Fendrich

 

vorheriges Bild Erich Tomschik nächstes Bild
Altes AGD-Logo Logo 3
Erich Tomschik Nebenbahn-Ausstellung 1987
AGD Rottenburg
AGD-Führung AGD Führung Frank
Ausstellung Ostergasse
Gründungsmitglieder
Plakat 1995 Spitalmühle 1995

Vom AGHD zum AGD

Erich Tomschik stellt bei der Gründungs-versammlung des Arbeitskreises Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmal-pflege Markgröningen e. V. 1969 im Ratstüble die Stadtbeschreibung von Hans Grüninger vor
Quelle: AGD

Erstes AGD-Logo von Erich Tomschik und das zweite, das Veit Müller nach der 2000 beschlossenen Namensänderung anpasste: „Heimat-” war entfallen

1979 wirkte der AGHD an der Gestaltung der 1200-Jahr-Feier mit. Höhepunkt mit über 200 Mitwirkenden war die Aufführung „Das Gröninger 12-Jahrhunderte-Spiel“, das auf dem nächtlichen Marktplatz Meilensteine der Stadtgeschichte zeigte.
Autor, Sprecher und Regisseur der beiden Aufführungen war der AGD-Vorsitzende Erich Tomschik
Bild: Helmut Hermann

Ausstellung 70 Jahre Bahnstrecke Ludwigsburg-Markgröningen 1987 in der Zehntscheuer

Auf den Spuren von Albrecht II. von Hohenberg führte Werner Feil 1989 die AGHD-Exkusion nach Rottenburg, Kloster Kirchberg und Haigerloch. Her zeigt er die Gedenkstätte bei Leinstetten, an der Albrecht von Hohenberg gefallen sein soll.
Quelle: Rose Feil

AGD-Führungen 1991 mit Günter Frank
Bilder: Helmut Hermann

 

 

Ausstellung zur Ostergasse 1991 in der Zehntscheuer, präsentiert von Stadtarchiv und Arbeitskreis Museum
Bild: Helmut Hermann

 

 

AGD-Gründungsmitglieder beim 25-jährigen Jubiläum 1994: Hinten von links: Hans Weigel, Otto Bräckle, Emil Steng, Werner Remmele, Gerhard Liebler und Kurt Roller. Mittlere Reihe: Martin Leiberich, Marianne Srümpfig, Hertha Cenefels und Heinz Griesinger. Vorne: Heinz Oechsner, Josef Marchart und Hermine Wöhrle
Bild: Zeller

1995 war überregional das Jahr der Mühlen, zu dem der AGD zahlreiche Veranstaltungen anbot, eine Stadtbrille zum Thema veröffentlichte und eine Ausstellung in der Zehntscheuer erstellte.

Links: Plakat zur Mühlen-Märchen-Lesung für Kinder
Entwurf: Veit Müller

Rechts: Mit Jungmüller Hans Kefer bot der AGD 1995 eine Betriebsführung in der Spitalmühle an. Sie war die letzte Gröninger Mühle, in der noch gemahlen wurde
Bild: Veit Müller

Mühlen-Diorama
Mühlen-Ausstellung
Exkursion 1996
vorheriges Bild Sanierungspreis nächstes Bild

Highlight war das von Marin Leiberich erbaute Diorama, das alle Mühlen im Glemstal zeigte. Nylonfäden führten zu den entsprechenden Bildtafeln an der Stellwand
Bild: Stadtarchiv MG

Diorama-Ausschnitt mit der Oberen Mühle
Bild: Hilde Fendrich

Zahlreiche Einrichtungsgegenstände von Mühlen bei der Ausstellung 1995
Bild: Stadtarchiv MG

Pause am Albtrauf: AGD-Mitglieder bei der Jahresexkursion 1996
Bild: Sülzle-Müller

 

Erste Verleihung des Sanierungspreises von Stadt und AGHD 1998 an Agnes Ruf, Erich Maulick und Margret Böhringer durch Bürgermeister Rudolf Kürner und Hilde Fendrich
(von links). Außerdem wurde Familie Störk mit einem Preis bedacht
Bild: Stadtverwaltung

Zur jüngeren
AGD Geschichte

spacer spacer spacer