KontaktImpressumDatenschutz
vorheriges Bild
Vetter aus Dingsda
Vetter aus Dingsda
Vetter aus Dingsda
Schauspielerin 1953 zu Pferd Dingsda
Vetter aus Dingsda Dingsda
Dingsda-Szene
nächstes Bild

Der Vetter aus Dingsda

Klappe für Aufnahmen auf dem Stoppelfeld für den Spielfilm „Der Vetter aus Dingsda” von Karl Anton. Dieser klassische Heimatfilm beruht auf Motiven der gleichnamigen Operette und wurde 1953 zum Teil in Markgröningen gedreht. Der Schäferlauf diente als Kulisse, viele Gröninger waren als Statisten mit dabei
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

Siehe auch Artikel von David Zechmeister zu den Dreharbeiten in Markgröningen

Schauspielerinnen am Haupttag auf der Haupttribüne
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD Archiv

Links: Otto Geissendörfer trägt den Hahn, davor Gertud Schütt und Gretel Bauer. Auf dem Gerüst vor der Bäckerei Glaser der Kameramann für den Film „Der Vetter aus Dingsda”
Quelle: Gertud Reitermann

Rechts: Aufnahme-Team für den Spielfilm „Der Vetter aus Dingsda” auf dem Stoppelfeld
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

Dreharbeiten auf dem Stoppelfeld für „Der Vetter aus Dingsda”
Bild: Eduard Haidle

 

Links: Darstellerin Irene von Meyendorff zu Pferd
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

Rechts: Königspaar des Spielfilms
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

Links: Schäferlaufsprecher Erich Tomschik mit Schauspielerin Vera Molnar
Bild: Eduard Haidle

Rechts: Vortänzer und Filmdiva
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

Extra-Vorführung des Schäfertanzes für den Spielfilm auf dem Marktplatz
Bild: Wilhelm Röckle, Quelle: AGD-Archiv

 

spacer spacer spacer