KontaktImpressumDatenschutz

a

 

 

Ausstellung 100 Jahre Bahnstrecke Ludwigsburg-Markgröningen im Oberen Tor

Zustand der Bahnstrecke Ludwigsburg-Markgröningen

Bildergalerie 100 Jahre Bahnstrecke Ludwigsburg-Markgröningen

 

 

vorheriges Bild Stadbahn Markgröningen V1 nächstes Bild
Stadtbahn V2
ILint von Alstom
KISS auf der Westbahn

Integriertes BUND-Konzept

Integriertes Schienenverkehrskonzept des BUND Markgröningen für eine reaktivierte Eisenbahn und eine Niederflur-Stadtbahn im Mischbetrieb: Die Stadtbahn soll über den Markgröninger Bahnhof, das Bildungszentrum und einen neuen Haltepunkt für einen Metropolexpress auf der Schnellfahrstrecke nach Schwieberdingen geführt werden. Damit würde die querfeldein an Markgröningen vorbei verlaufende Anbindung Schwieberdingens  (gestrichelt) obsolet. Bei etwa gleicher Neubau-Streckenlänge verspricht die Anbindung durch die Stadt einen weit besseren Kosten-Nutzen-Faktor. Hier Variante 1 über die Grabenstraße. Die Steigung ab dem Schwieberdinger Weg wird in einem Einschnitt überwunden. Bild zum Vergrößern anklicken oder PDF herunterladen
Bild: Peter Fendrich

A

A

A

A

A

BUND-Variante 2 für eine reaktivierte Eisenbahn und eine Stadtbahn im Mischbetrieb: Züge der Bahnlinie Kornwestheim-Markgröningen verkehren über die Bahnhofstraße bis zur Kreissparkasse (H). Die Niederflurstadtbahn wird zweispurig auf der Daimlerstraße und dem Stuttgarter Weg zum Bildungszentrum geführt und über eine Steigungsschleife um den Sportplatz herum zum Haltepunkt des Metropolexpress beim neuen Gewerbegebiet. Bild zum Vergrößern anklicken oder PDF herunterladen
Bild: Peter Fendrich

Mit Wasserstoff angetriebener Coradia ILint von Alstom für die zu reaktivierende Bahnstrecke
Bild: Alstom

Schnelles Doppelstock-Triebfahrzeug KISS von Stadler für den geplanten Metropol-Express auf der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart (hier auf der Westbahn bei Sulgen)
Bild: David Gubler, Wikimedia

spacer spacer spacer