spacer
Zielsetzung des AGD

Generell verfolgt der AGD laut Satzung den Zweck, Geschichtsforschung und Denkmalpflege in der Stadt  Markgröningen und im 1973 eingemeindeten Dorf Unterriexingen ideell und materiell zu fördern. Im weiteren Sinne befasst sich der 1969 gegründete Verein mit den Bereichen Geschichte, Geographie, Bodenfunde, Heimat-, Landschafts- und Denkmalpflege im kommunalen Umfeld und bisweilen auch darüber hinaus: Wenn  es um regionale Interaktionen des ehemaligen Grüningens als Königslehen und Grafensitz, Reichsstadt und württembergische Amtsstadt oder als geistliches Zentrum des Landkapitels geht. Neben der Forschung und deren Förderung stehen Dokumentation und Vermittlung im Vordergrund, was die Vereinsaktivitäten maßgeblich prägt.

Aktivitäten

Anfangs konzentrierte sich der AGD auf die fotografische Dokumentation der gefährdeten Bausubstanz in der Altstadt. Die dazu herausgegebenen Bildbände eröffnen heute Einblicke in ein Lebensumfeld, das für die jüngere Generation schon sehr exotisch wirkt und somit historische Dimension bekommt. Bis 1979 stand dann die Vorbereitung der 1200-Jahr-Feier der Stadt im Fokus. Ein grandioses Fest, dessen anspruchsvolles und unterhaltsames Programm maßgeblich vom AGD-Vorsitzenden Erich Tomschik koordiniert wurde. Nach diesem Kraftakt öffnete sich der Fächer der Vereinsaktivitäten: Seither hat der AGD zahlreiche Vorträge, Führungen und Exkursionen angeboten und in der ehemaligen Zehntscheuer oder zum Tag des Offenen Denkmals viele interessante Ausstellungen organisiert. Herausragende Gebäude in Markgröningen und Unterriexingen wurden mit Schildern versehen und jeweils in einen Rundgang integriert. Mit der Stadt kooperiert der AGD außerdem bei der Vergabe des Denkmalpreises, bei der Gestaltung des Schäferlaufs, bei der Organisation von Stadtführungen und bei der Betreuung des städtischen Museums und des Oberen Tors. Die Veranstaltungen 2017 sind im AGD-Programm zusammengefasst. Details zu den Veranstaltungen finden sich in den Rubriken Demnächst und Ausblick.

Seine Homepage will der AGD Schritt für Schritt zu einem Portal ausbauen, um die gesammelten Erkenntnisse zur Stadt und ihrem Umland einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Damit will der Verein den Kreis der Hobbyforscher insbesondere an Schulen erweitern und im Zuge eines Generationenwechsels neue Mitglieder gewinnen. Zur Begrüßung erhalten Neumitglieder ein Exemplar ihrer Wahl aus der Reihe Durch die Stadtbrille.

Online mit Mut zur Lücke

Mitwirkung am Ausbau unseres lokalen Geschichtsportals
Damit sichtbar wird, was wir noch vorhaben, finden Sie auf den AGD-Seiten auch leere oder nur mit Teaser versehene Rubriken. Diese hoffen wir, mit Hilfe von Mitgliedern und anderen Interessierten Stück für Stück beleben zu können. Willkommen sind uns Impulse jeglicher Art:

– Beiträge für leere Rubriken oder zum Artikel-Archiv,
– Karten und Pläne,
– historische Bilder und Fotos insbesondere für die Galerien und zum Thema des Jahres,
– Literatur- und Quellen-Tipps sowie weiterführende Web-Links,
– Ergänzungs- und Korrekturvorschläge.

Die Redaktion freut sich auf Ihr Feedback!

redaktion@agd-markgroeningen.de

AGD-Logo right plus

agd-line-right

Ludwig-Heyd-Straße 22
71706 Markgröningen
Tel. 07145-925 20 74
walter.ebner@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Mitglieder des Vorstands:
Dr. Walter Ebner (1. Vors.)
Bürgermeister Rudolf Kürner (2. Vors.)
Peter Ebeling (3. Vors.)
Ariane Schröfel (Schriftführerin)
Kurt Roller (Kassier)

agd-line-right

Mitglieder des Fachbeirats:
Hermann Beck
Rudolf Dürr
Roswitha Feil
Peter Fendrich
Prof. Dr. Walter Kern
Gerhard Liebler
Dr. Barbara Löffler
Heinz Oechsner
David Zechmeister

agd-line-right

Rechnungsprüfer:
Margarete David
Gerhard Schmid

agd-line-right

Bankverbindungen:

VR-Bank Asperg-Markgröningen:
IBAN: DE 9760 4628 0800 1244 4006
BIC: GENODES1AMT

Kreissparkasse Ludwigsburg:
IBAN: DE 5960 4500 5000 0900 9703
BIC: SOLADES1LBG

Beitrittserklärung