spacer
spacer

Datum Zeit Veranstaltung Referent/Führer Ort/Treffpunkt
24.06. 14:00 Zu Gast beim Nachbarn: Stadtführung in Bietigheim Ariane Schröfel Festplatz (Autos)
25.06. 14:30 Stadtführung: Von der alemannischen Siedlung bis zur Oberamtsstadt im Herzogtum Württemberg Mechthild Fendrich Wettebrunnen in der Wettegasse
02.07. 15:00 Stadtführung: Markgröningen im Mittelalter Ariane Schröfel Marktbrunnen
13.07. 19:30 Vortrag: Martin Bucer, der Reformator des Elsasses Dr. Walter Ebner ev. Pfarrhaus I
15.07. 07:00 Jahresausflug: Straßburg und Reichenweier mit Führungen zur Reformationsgeschichte Dr. Walter Ebner Festplatz (Bus)
23.07. 14:00 Stadtführung: Herrschaftsviertel und Wimpelinhof Monika Zorn Wimpelinhof
19.08. 15:00 Stadtführung: Sophie, die Magd des Schultheißen, weiß viel über den Schäferlauf zu berichten Gabriele Weigel Rathaus
25.08. 14:45 Schäferlauf-Führungen durch die Altstadt diverse Führer Bartholomäuskirche
07.09. 19:00 Abendspaziergang durch Keller in der Altstadt diverse Führer Marktplatz
08.09. 19:00 Abendspaziergang durch Keller in der Altstadt diverse Führer Marktplatz
09.09. 15:00 Stadtführung: Stätten der Reformation Dr. Walter Ebner Volksbank
10.09. 11:00 Tag des Offenen Denkmals: Verschiedene Führungen, AGD-Café im Wimpelinhof AGD und evang. Kirchengemeinde Wimpelinhof und Kirchplatz
17.09. 14:00 Stadtführung: Die Stuttgarterin Johanna Pfizer, Frau eines Stadtrates in Markgröningen Monika Zorn Marktbrunnen
01.10. 14:00 Dorfführung: 1224 Jahre Geschichte(n) von Unterriexingen Wolfgang Weber Frauenkirche Unterriexingen
05.10. 19:30 Vortrag: Der lange Weg vom Thesenanschlag bis zur großen württ. Kirchenordnung von 1559 Dr. Walter Ebner ev. Pfarrhaus I
08.10. 14:30 Stadtführung: Das Spital – vom Orden zum Heiligen Geist bis zur städtischen Trägerschaft Mechthild Fendrich Eingang Spitalkirche
15.10. 15:00 Stadtführung: Markgröningen im Mittelalter Ariane Schröfel Marktbrunnen
29.10. 15:00 Stadtführung: Markgröningen im Sitzen Otto Breisch Wimpelinhof
31.12.
Eingabeschluss für Vorschläge zum Denkmalpreis
Dr. Walter Ebner
Weitere Infos: zu Stadtführungen zum Stadtrundgang
Überblick: AGD-Jahresprogramm 2017 (PDF) Flyer zu Stadtführungen 2017 (PDF)

spacer

Vortrag von Dr. Walter Ebner am 13. Juli 2017:
Martin Bucer, Reformator im Elsaß

Im Luther-Jahr 2017 stellt der Reformator aus Wittenberg alle anderen Reformatoren in den Schatten. Das werde, so Referent Walter Ebner, der Reformationsgeschichte aber nicht gerecht. Deswegen habe der AGD in den vergangenen Jahren Ausflüge nach Schwäbisch Hall, Memmingen und Bretten angeboten, um dort die Reformatoren Brenz, Schappeler, Lotzer und Melanchthon näher kennenzulernen. Beim Jahresausflug 2017 kommt der elsässische Reformator Martin Bucer hinzu. Bucer war toleranter als Luther. Mit den Wiedertäufern führte er Gespräche, anstatt sie hinrichten zu lassen. Wäre er der erste Mann der Reformation gewesen, wäre diese laut Ebner „völlig anders verlaufen”. Bucer war nicht nur im Elsaß aktiv, sondern reformierte in weiten Teilen Süddeutschlands und starb als Professor in Cambridge.

Vortrag zur Vorbereitung des Jahresausflugs am Donnerstag, den 13. Juli, ab 19.30 Uhr im Brenz-Zimmer des ev. Pfarrhauses I

Martin Bucer

Reformator Martin Bucer (* 1491 in Schlettstadt, † 1551 in Cambridge) Quelle: Wikimedia

AGD-Jahresausflug am 15. Juli 2017:
Zur Reformation: Strasbourg und Riquewihr

Am Samstag, den 15. Juli, reist der AGD mit dem Bus ins Elsass. Abfahrt: 7.00 Uhr am Festplatz. 9.30 Uhr: Führung durch Strasbourg mit Pfarrer Rudi Popp: „Martin Bucer und die Reformation im Elsass“. Mittagessen um 13.00 Uhr im ehemals württembergischen Reichenweier (Riquewihr), anschließend Stadtführung in Riquewihr. Nach einer Kaffeestunde Heimfahrt, Ankunft zwischen 20.00 und 21.00 Uhr. Fahrtkosten: 30 Euro. Anmeldung bei Dr. Walter Ebner. AGD-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Reichenweyer

Reichenweyer im 17. Jahrhundert (von Osten)
Bild: Matthäus Merian

Neue Galerien
Historische Ansichten,
Verlorene Bauten und Lapidarium

Derzeit erstellen wir neue Bilderstrecken in der Rubrik Galerien zu den Themenfeldern „Historische Ansichten”, „Verlorene Bauten” für abgebrannte oder abgerissene Bauwerke und „Lapidarium” für steinerne Zeugen wie Schlusssteine und Bauplastik, Grab- und Grenzsteine. Für Fotos, Postkarten oder Skizzen wären wir dankbar. Je älter desto besser! Am liebsten sind uns Bilder, die sich örtlich, zeitlich und einem Autor oder Nachlass zuordnen lassen.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns eingescannte Bilder zuschicken. Die Dateien sollten mindestens 1200 Pixel breit oder hoch sein. Sofern Sie keinen Scanner haben, digitalisieren wir gerne Ihre Originale und geben sie dann wieder zurück. Helfen Sie mit, eine spannende Retrospektive zu schaffen, die verschiedene Ausflüge in die Vergangenheit ermöglicht. Bitte wenden Sie sich an Peter Fendrich.

Vollandgasse von Westen

Komplett verlorene Bausubstanz in der Vollandgasse (um 1910 von Westen)
Bild: Albert Jores

agd-line-right

Dr. Walter Ebner (1. Vors.)
Ludwig-Heyd-Straße 22
71706 Markgröningen
Tel. 07145-925 20 74
w.ebner@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Internet-Redaktion
Roswitha Feil
r.feil@agd-markgroeningen.de
Peter Fendrich (verantwortl.)
p.fendrich@agd-markgroeningen.de
Ariane Schröfel (Aktuelles)
a.schroefel@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Führungen von Stadt und AGD
Kontaktdaten (PDF)
Infos der Stadtverwaltung

agd-line-right

Bestellungen und Mitgliedschaft
Kurt Roller (Kassier)
Tel. 07145-48 76
k.roller@agd-markgroeningen.de

agd-line-right

Bankverbindungen:

VR-Bank Asperg-Markgröningen:
IBAN: DE 9760 4628 0800 1244 4006
BIC: GENODES1AMT

Kreissparkasse Ludwigsburg:
IBAN: DE 5960 4500 5000 0900 9703
BIC: SOLADES1LBG

agd-line-right

Mitgliedschaft:

Der Mindestbeitrag beträgt derzeit 24 Euro. Höhere Beiträge und Spenden sind willkommen und steuerlich absetzbar. Junge Mitglieder sind bis 24 Jahre von der Beitragspflicht freigestellt.

Mitglieder erhalten von neuen Ausgaben der
AGD-Reihe Durch die Stadtbrille jeweils ein
Freiexemplar. Neumitglieder erhalten zur
Begrüßung eine bereits erschienene
Ausgabe der Stadtbrille ihrer Wahl.

Beitrittserklärung
Buchauswahl